Nachrichten

SFB-Transregio "MARIE": "Das Unsichtbare sichtbar machen"

03.11.2017 - Antje Pohl

Das RUBIN-Wissenschaftsmagazin berichtet über unser Projekt "MARIE" aus dem Sonderforschungsbereich-Transregios (SFB/TRR) 196.

Kompletter Artikel

Erste Promotion am InSys erfolgreich abgeschlossen

14.09.2017 - Antje Pohl

Die erste Doktorprüfung am neu besetzten Lehrstuhl für Integrierte Systeme wurde erfolgreich abgeschlossen. Timo Jaeschke absolvierte seine Prüfung am 13. September 2017 mit dem Thema "Hochpräzise FMCW-Radarsysteme zur korrelationsbasierten Geschwindigkeitsmessung von Fluidströmungen". Herzlichen Glückwunsch!

doktor_timo

In­ter­na­tio­nal IHP "Wolf­gang Mehr" Fel­lowship Award 2017 an Prof. Dr. Nils Pohl ver­lie­hen

08.09.2017 - Corinna Heldt

Prof. Dr. Nils Pohl hat am 06.​09.​2017 am IHP (Leib­niz-In­sti­tut für Mi­kro­elek­tro­nik) den "Wolf­gang Mehr" Fel­lowship Award 2017 für seine For­schung im Be­reich Mil­li­me­ter­wel­len­ra­dar und Höchst­fre­quenz­sen­so­ren er­hal­ten.

Kompletter Artikel

Quelle

Kickoff Meeting RADARMETER-3D: Positionsregelung für Industrieroboter

23.05.2017 - Merle Passmann

Gruppenbild_Projekttreffen Am 22.05.2017 war es soweit! Die Projektpartner haben sich zum 1. offiziellen Projekttreffen von Radarmeter3D zusammengefunden. Der gemeinsame Tag war ein voller Erfolg. Und so konnte der Fahrplan für den Projektablauf abgestimmt werden. Bereits seit dem 01.03.2017 wird der Einsatz unserer mit Mikrometergenauigkeit messenden Radarsysteme auch als Hilfssystem zur präzisen 3D-Positionierung von Industrieroboter erforscht. Im Projekt Radarmeter-3D soll in den nächsten 3 Jahren ein intelligentes Multisensor-Radarsystem zur präzisen Nachregelung der Roboterposition entstehen und das große und bisher ungelöste Problem der unpräzisen Absolutpositionierung von Industrierobotern zukünftig durch einen 3D-Radar-Positionssensor gelöst werden können. Das Projekt wurde in den Leitmarktwettbewerben der LeitmarktAgenturNRW erfolgreich beantragt und wird vom Land NRW und der EU gefördert.

Ein weiteres Mitglied in unserem Team.

01.03.2017 - Merle Passmann

Diesen Monat dürfen wir einen weiteren Mitarbeiter begrüßen. Zum 01.03.2017 konnten wir Alexander Julian Golkowski für uns gewinnen. Sein Master-Studium hat Alexander in Lübeck erfolgreich abgeschlossen, nun zieht es ihn wieder in die Heimat und er steigt hier zum Start des neuen Projekts Radarmeter 3D ein. Das Forschungsprojekt „Radarmeter-3D“ befasst sich mit der Entwicklung eines radarbasierten Sensorsystems zur adaptiven Kompensation des 3D-Positionsfehlers von Industrierobotern. Da derzeitige Industrieroboter für manche Einsatzgebiete nicht über die notwendige Positioniergenauigkeit verfügen, soll mit Hilfe einer mikrometer-genaue Radarsensorik der Industrieroboter dreidimensional vermessen und nachgeregelt werden. Zusammen mit Partnern aus der Forschung und Industrie wird so ein hochgenauer Labordemonstrator entworfen und für den Einsatz erprobt.

Herzlich willkommen Alexander! Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit Dir!

zum Nachrichtenarchiv